Landeshauptstadt München  Kulturreferat
 
Home
Aktuelles
Kalendarium
Programm
Literatur
 
  Film
  Kunst
  Diskussion
Mitwirkende
Presse
Archiv
Kontakt

 
Hoerspiel Wettbewerb
SPORTVERLETZUNGEN
 

FILM Filmreihe


Die Filmreihe zur Internationalen Frühjahrsbuchwoche München
> Samstag, 25.3.06

17 Uhr, Neues Arena Filmtheater
Sumo Bruno

Regie: Lenard Fritz Krawinkel
Länge: 96 min., D, 2005
Bruno wiegt 200 Kilo, ist fast 30 Jahre alt, Schrankenwärter im sächsischen Riesa und seit zwei Monaten arbeitslos. Seither verkriecht er sich in seiner Wohnung und stopft sich mit Chips und anderem Fast Food voll. Sein Kumpel Kalle hat bereits zum dritten Mal in diesem Jahr seinen Job verloren - aber noch nicht die Hoffnung. Er träumt immer noch vom ganz großen Wurf - und der scheint gar nicht mal so fern:
Zum ersten Mal in der 1500-jährigen Geschichte des Sumo-Ringens findet eine Amateur-WM außerhalb Japans statt - und das ausgerechnet in Riesa. Kalle ist sich sicher, dass Bruno den Wettkampf locker gewinnen wird - und nebenher könnte er sicher mit selbstgedruckten T-Shirts noch den ein oder anderen Euro verdienen - ein perfekter Plan! Mit einem winzigen Haken: Bruno weiß noch nichts von seinem Glück und fühlte sich bislang auch nicht zum Sumo-Ringen berufen ...

18 Uhr, Werkstattkino
Die Einsamkeit des Langstreckenläufers

Regie: Tony Richardson, nach einer Erzählung von Allan Silitoe
Länge: 99 min., GB, 1962
Mit dem Bus trifft Colin Smith in der Jugenderziehungsanstalt Rugstone Tower ein, wo er eine Haftstrafe wegen Einbruchs verbüßen soll. In der Sportstunde fällt er wegen seiner ungewöhnlichen Laufstärke auf. Der Gefängnisdirektor lässt den Jungen im Wettkampf gegen eine reguläre Schule antreten. Obwohl Colin der schnellste Läufer ist, gibt er kurz vor dem Ziel auf...

22.30 Uhr, Neues Arena Filmtheater
Höllentour

Regie und Buch: Pepe Danquart
Mit Erik Zabel, Rolf Aldag, Jan Ullrich u.a.
Länge: 120 min., D, 2004
Eine Dokumentation der 100. Tour de France (2003) aus der Sicht des deutschen Rennteams. Die Hauptakteure Zabel und Aldag, aber auch andere Teamfahrer kommen zu Wort, sprechen über die Leiden und Strapazen, über ihre Siegeshoffnungen und ihre Motivation. Die spektakulärsten Strecken, Abfahrten und Finishs werden aus Kamera-Perspektiven gezeigt, die im Fernsehen nicht zu sehen sind.
>> zurück zur Übersicht
     
 
Sportschau-Filmreihe Filmmuseum Amerikahaus