Landeshauptstadt München  Kulturreferat
 
Home
Aktuelles
Kalendarium
Programm
Mitwirkende
A-E
 
 
 
  V-Z
Presse
Archiv
Kontakt

 
Hoerspiel Wettbewerb
SPORTVERLETZUNGEN
 

MITWIRKENDE | V - Z

Gabriel Vetter

geb. 1983, lebt in Schaffhausen/CH, gewann seine ersten 14 Poetry Slams in Folge, German International Poetry Slam Champion 2004 und frischgebackener und bisher jüngster Preisträger des Salzburger Stiers 2006, Redakteur der Basler Zeitung, Mitglied der Poetry-Boygroup SMAAT, Veröffentlichung der Spoken-Word-CD "Tourette de Suisse" (Sprechstation, 2005).
Vetter

Jerker Virdborg

geb. 1971 in Schweden, studierte neben Literatur-, auch Film- und Musikwissenschaft. Für sein Romandebüt "Eis" (Reclam, 2005) wurde er enthusiastisch gefeiert. Die Idee dazu erhielt er von einem Bild, das ihn lange Zeit beschäftigte: eine vom kalten Mondlicht eingehüllte Gruppe von Schlittschuhläufern ist gezwungen, in gleichgeschalteten, kraftvollen Bewegungen ein gefrorenes Meer zu überqueren.
Virdborg
Foto: Philippe Migeat

Jan Erik Vold

geb. 1939 in Oslo, debütierte 1965 als Lyriker und hat seitdem ein sehr umfangreiches Werk geschaffen. Er ist als Essayist, Übersetzer und Musiker bekannt und hat über seine Gedichte und Zeitungsartikel eine Reihe von öffentlichen Debatten über Literatur und Politik ausgelöst. Mit Musikern wie Chet Baker und Jan Garbarek hat er Schallplatten eingespielt, die zum Besten gehören, was es in Jazz & Poetry gibt. Vold ist großer Eishockey- und Eisschnelllauf-Fan.
Vold
Foto: Ulla Montan

Silke Wagner

geb. 1968, lebt und arbeitet in Frankfurt und Rotterdam. Ausstellungen u.a., 2004: "Open House" O.K Centrum für Gegenwartskunst Linz, "Locals only?" kunstraum münchen, "Nizza Transfer" Frankfurt; 2005: "Das Neue Europa" Generali Foundation Wien, "Just do it" Lentos Kunstmuseum Linz, "Cool Hunters" ZKM Karlsruhe u.a., "Rundlederwelten" Berlin; 2006: "Demokratie üben" Westfälischer Kunstverein in Münster.
Wagner

Peter Winnen

geb. 1957, verwirklichte von 1980 für elf Jahre seinen Jugendtraum als erfolgreicher Radprofi. Gleich in seiner ersten Saison gewann der Ausnahmekletterer bei der Tour de France die Etappe nach Alpe d'Huez und das Weiße Trikot des besten Jungprofis. Im Anschluss an seine aktive Radsportkarriere studierte er Kunst und schrieb seine Autobiografie, die ihn auf Anhieb zu einem der gefragtesten Sportautoren der Niederlande machte.
Winnen
Foto: Hennes Roth

Barbara Zoschke

geb.1964, studierte Gemanistik und Romanistik und arbeitet seit 1995 als freie Autorin, Übersetzerin und Journalistin. Ursprünglich wollte sie eine weltbekannte Hochspringerin werden und schaffte mit 15 Jahren stolze 1,70 m. Eiweißpräparate und Krafttraining schmeckten ihr allerdings nicht, so dass sie sich fortan einer anderen Leidenschaft widmete, der Kinder- und Jugendliteratur.
Zoschke