Landeshauptstadt München  Kulturreferat
 
Home
Aktuelles
Kalendarium
Programm
Mitwirkende
A-E
 
 
  P-U
 
Presse
Archiv
Kontakt

 
Hoerspiel Wettbewerb
SPORTVERLETZUNGEN
 

MITWIRKENDE | P - U

Tim Parks

geb. 1954 in Manchester, lebt seit 1981 als Autor und Übersetzer (u.a. von Calvino und Moravia) mit seiner Familie in Verona. An der Universität Mailand unterrichtet er Literarisches Übersetzen. Er schreibt u.a. für den "New Yorker" und die "New York Review of Books". Er gewann u.a. den "Sommerset-Maugham-Award". In "Weißes Wasser" (2005) verdichtet Parks ein achttägiges Wildwassertraining mit dem Kajak zu einem existentiellen Drama.
Parks
Foto: Basso Canarse

Karen Pontoppidan

geb. 1968 in Kerteminde (Dänemark), lebt in München. Zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland (Niederlande, Dänemark, Schweden, Belgien, USA). Workshoptätigkeit an Hochschulen weltweit. Arbeiten in öffentlichen Sammlungen: Köbenhavns Kunstforeningen, Dänemark; Hiko-Mizuno College of Jewelry, Tokio; Schmuckmuseum, Pforzheim; Pinakothek der Moderne, München; Marzee Collection, Nijmegen.
Pontoppidan

Ugo Riccarelli

geb. 1954 in der Nähe von Turin, studierte Philosophie und arbeitete als Bibliothekar, Regieassistent und Journalist. Er lebt in Rom. Seine Erzählungen "Fausto Coppis Engel" widmet er Helden des Sports: - der Radfahrerlegende Fausto Coppi, dem Boxer Jack Johnson oder dem Regisseur und Filmemacher Pier Paolo Pasolini. Sport ist hier eine Metapher für das Karussell des Lebens.
Riccarelli
Foto: Basso Cannarso

Iepe Rubingh

geb. 1974 in Rotterdam, lebt in Berlin. Aktionskünstler und als "Iepe - The Joker" erster Weltmeister im Schachboxen (2003) durch Schachmatt in der elften Runde. Inspiriert durch Enki Bilals Comic "Äquatorkälte" setzte er die Kombination aus Schachspiel und Boxen in die Realität um und gründete die World Chess Boxing Organisation. Ihm geht es um die "Dialektik von Körper und Geist, die Symbiose von Sport und Kunst".
Rubingh
© Cyril Cavalié

Lasse Samström

geb. 1968, lebt in Bonn. Vollkontaktpoet, Erfinder der Schüttelprosa und des Brachialcharmes. German International Poetry Slam Champion 2002 im Einzel- und Teamwettbewerb in Bern, Gewinner von über 50 Poetry Slams seit 1999 im In- und Ausland, 4. Platz bei den World Championships im Rahmen von Poetry International 2004 in Rotterdam. Sein Credo: "Gedichte gehören gehört und nicht gelesen. Und der Lyriker gehört auf die Bühne."
Samstroem

Tina Schneider

geb. 1974 in Stuttgart, lebt und arbeitet in Göppingen als Künstlerin und Kunsterzieherin; Seit 2000 arbeitet sie zusammen mit Sonya Horn als Weber&Schneider; zeigte ihre Videoinstallationen, Objekte und Performances in Gruppenausstellungen in: Kunsthalle Kornwestheim, Württembergischen Kunstverein Stuttgart; Center of Art Nicosia, Zypern, und The Spitz Gallery, London.
Schneider

Katha Schulte

geb. 1967, lebt in Hamburg. Sie hat Filmkritiken für verschiedene Zeitungen verfasst, schreibt Erzählungen mit einem starken Hang zu Tierstilen und arbeitet zur Zeit an einer Novelle. Bestes Sporterlebnis: Alpenüberschreitung Sommer 2004.
Schulte

Bernd Schulze

ist wissenschaftlicher Assistent am Institut für Sportkultur und Weiterbildung der westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Systemtheorie des Sports, lateinamerikanische Bewegungskultur, nationale Schulsportsysteme sowie Sportmanagement und Sportorganisationen. Publikationen u.a.: "Sportarten als soziale Systeme" (Waxmann, 2005).
Schulze

Sasa Stanisić

geb. 1978 in Visegrad/Bosnien, lebt seit 1992 in Deutschland. Neben seiner Promotion am Deutschen Literaturinstitut Leipzig über Fußball und Literatur, nähert er sich diesem Ballsport zumeist in satirischen, genau beobachteten Miniaturen. 2005 erhielt er in Klagenfurt den Kelag-Publikumspreis. Im Herbst erscheint sein erster Roman bei Luchterhand, den er derzeit als Gast der Villa Waldberta beendet.
Stanisic

Telheim

geb. 1981, lebt in Hanau. Mit seinem 5. Platz etablierte sich der Rappoet beim SLAM 2005 inmitten der deutschen Slamelite. Im Jahr 2005 Tour mit der Old-School-Raplegende Melle Mel durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wenn der Freestylewortjongleur die Bühne betritt, verschmelzen aus dem Stegreif entstehende lyrische Verbalsalven, die er im Stakkato in das Publikum feuert.
Tellheim

Tina Uebel

geb. 1969 in Hamburg, lebt auf der Reeperbahn, wenn sie nicht gerade irgendwo auf Reisen ist. Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften, 1999 Kurzgeschichten "Frau Schrödinger bewältigt die Welt" (Knaur, 2002), der Roman "Ich bin Duke" (Btb, 2002). Für den bislang unveröffentlichten Roman "Lucky Luke raucht nicht mehr" erhielt sie 2003 den Hamburger Literaturförderpreis. Poetry-Slam-MC und Literaturveranstalterin.
Uebel
© Monika Paulick

Olaf Unverzart

geb. 1972 in Bayern, lebt und arbeitet in München.1994-2000 Fotografiestudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, 2000 Diplom in »künstlerischer Fotografie«, seither freiberuflicher Fotograf und Künstler. Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen seit 1996, zuletzt "Nordschleife" - BMW Pavillon Kapstadt. Stipendien und Auszeichnungen, zuletzt Kunstfonds Buchstipendium für "sans moi" (Edition M, 2005).
Unverzart