14. Internationale Frühjahrsbuchwoche München
Maerz 2004
Kurzinfo
Einführung
AutorInnen, Komponisten, Ensembles (Porträts)
Gesprächspartner, Künstler (Kurzbiographien)
Veanstaltungskalender
Kinderprogramm
Artikel
Impressum
Veranstalter
Presseschau
Archiv
Home

Literatur & Musik
vom 7. bis 15. März 2004


»Literatur & Musik« ist das Thema der 14. Internationalen Frühjahrsbuchwoche vom 7. bis 15. März 2004. Über 60 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland - Schriftsteller, Komponisten und Interpreten - kommen in München zusammen, zu einem Literatur-Musik-Festival, das die gegenseitige Inspiration beider Künste zum Klingen und Sprechen bringt: in Lesungen, Konzerten, Diskussionen, Performances.

Von der mehrstimmigen Vokalmusik des frühen Mittelalters über die Lautpoesie bis zum Rap spannt sich der Bogen, vom großen Komponisten-Roman über den Jazz-Krimi zur Lyrik. Die Frühjahrsbuchwoche konzentriert sich auf die Werke der zeitgenössischen KünstlerInnen; ausgehend davon kommen auch ästhetische und theoretische Fragen in den Blick, ebenso wie die historische Dimension des Themas.

Herzstück der Frühjahrsbuchwoche ist die Literatur: Vorgestellt werden Schriftsteller, die in ihrem Werk dem Thema Musik Raum geben, unter ihnen Autorinnen und Autoren, die in beiden Künsten zu Hause sind. Den Kontrapunkt zum literarischen Fokus bilden zeitgenössische musikalische Werke, die von Literatur inspiriert bzw. mit Sprache verquickt sind, darunter auch Performances und Experimente, die das sprachliche und musikalische Material zerlegen und collagieren, Text und Sound zu neuen Formen verschmelzen.

Nach München kommen: der Pianist und Autor Alfred Brendel und das weltweit gerühmte Hilliard Ensemble aus London, Dietrich Fischer-Dieskau und André Heller, die SchriftstellerInnen Margriet de Moor, James Hamilton-Paterson, Roberto Cotroneo, Hanns-Josef Ortheil und Geoff Dyer, die KomponistInnen Manfred Trojahn, Mauricio Kagel und Violeta Dinescu, die Rap-Gruppe Wa BMG 44 aus Dakar, der amerikanische Krimiautor und Schlagzeuger Bill Moody, die russische Lyrikerin Vera Pavlova, der holländische Lautpoet Jaap Blonk u.v.a

Die Veranstaltungen finden – in Kooperation mit zahlreichen Partnern – an verschiedenen Orten in München statt: u.a. im Literaturhaus, in Gasteig und Muffathalle, im Staatstheater am Gärtnerplatz und in der Buchhandlung »Dichtung und Wahrheit«, im Café Ruffini und im Kilombo, im Institut français und im Jazzclub Unterfahrt.



Projektleitung: Eva Schuster.
Konzept und Programm: Patricia Reimann, Eva Schuster
Organisation: Katrin Dirschwigl
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Susanne Meierhenrich
Tel.: 089-233-21196 / 0171-7421717;
Fax: 089-233-21262
Email: susanne.meierhenrich@muenchen.de

Internationale Frühjahrsbuchwoche München Landeshauptstadt München Kulturreferat Kultur-Stiftung