ORTSZEIT
City Tours und Lesungen in der U-Bahn

„Weltstädte - Stadtwelten“ - wie kein anderes legt es dieses Thema nahe, „vor Ort“ zu gehen, die „Straßentauglichkeit“ der Literatur zu überprüfen. Was passiert mit Texten, wenn sie dem Lärm, der Geschwindigkeit, der Reizüberflutung und der Gleichgültigkeit des städtischen Getriebes ausgesetzt werden? Oder umgekehrt gefragt: Was passiert mit dem öffentlichen Raum, wenn die Literatur darin ihren Platz behauptet? Werden die Stadt-Geschichten von der Stadt wieder aufgesogen, übertönt von der alltäglichen urbanen Geräuschkulisse und überhört von den Menschen, die nach der Arbeit nur noch ihre Ruhe haben wollen? Oder widersetzen sie sich dem Fluß des Alltags und lenken die Wahrnehmung für kurze Zeit in eine andere, poetische Richtung?

Auch die Lust am Experiment spielt eine Rolle, wenn es „Underground“ geht mit Lesungen in der U-Bahn. Geboten werden Münchner Geschichten mit Doris Dörrie, eine Verfolgungsjagd mit Christian Brückner („the voice“ von Robert de Niro), Zugkräftiges von Horst Sachtleben und Irritationen mit Schauspielern des Bayerischen Staatsschauspiels: am 15., 16., 17. März und am 20., 21., 22. März, in den Linien U3 und U6, jeweils 18.00 Uhr ab Sendlinger Tor (in Zusammenarbeit mit den SWM Verkehrsbetrieben).

Die festgelegten Rollen des Fremden und des Ortskundigen werden vertauscht bei den City Tours. „Fremde“ Autoren zeigen die uns „vertraute“ Stadt aus ihrer Perspektive und erzählen uns ihre Geschichten dazu. Leung Ping-kwan aus Hongkong etwa weiht uns ein, wie ein Chinese München kulinarisch erlebt. Nik Cohn, Autor des Romans „Manhattan Babylon“, will wissen, wie die Obdachlosen in München (über-)leben. Wohin die Autoren führen – Raj Kamal Jha aus Kalkutta, Geoff Nicholson aus London, Yvonne Vera aus Harare, Elias Khoury aus Beirut, Robert McLiam Wilson aus Belfast -, was sie entdecken und uns zeigen, werden sie „vor Ort“ entscheiden. Dem Publikum steht ein spannendes „blind date“ bevor.

Treffpunkt: vom 16. bis 22. März täglich um 17.00 Uhr am Odeonsplatz/Feldherrnhalle.
Mehrere Stadtführungen werden von einem Fernsehteam begleitet (Auszubildende des Bayerischen Rundfunks/Mediengestalter Bild und Ton, Film- und Videoeditoren, in Zusammenarbeit mit BR Alpha, dem Bildungsfernsehen des Bayerischen Rundfunks). Die Reportage wird voraussichtlich im April von BR Alpha ausgestrahlt.

 

Veranstalter Kunst/Neue Medien/Architektur Konzert Ausstellungen Filmprogramm Kinderprogramm Veranstaltungsreihe "Ortszeit" Lesungen Podiumsgespräche/Vorträge Kalendarium Autoren/Teilnehmer Einführung home